Meditation – Probieren wir es doch mal aus

Vor kurzem hatte ich erwähnt das ich regelmäßig Meditation betreibe und dazu kam die Frage auf, ob es den was bringt. Vorne weg kann ich sagen für mich auf jeden Fall schon.

Die Meditation Challenge

Konkrete Pläne zu meditieren hatte ich nicht. Sondern monatlich mache ich immer Challenges, wo ich mal was neues aus probiere. Irgendwann war halt meditieren dran und so nahm das Thema seinem Lauf. Da ich ja voll digital bin habe ich natürlich die App Version gewählt. Gibt ja mittlerweile Massen an solchen Apps. Meine Wahl fiel auf „7 Mind„. Geführte Mediation damit ich das ganze Thema auch mal lerne. Ziel war jeden Tag eine Session machen, welche so zwischen 5 – 10 Minuten dauert.

Und so geht’s grob

Die meisten werden es kennen. Einen ruhigen Platz suchen, entspannt hinsetzen und gleichmäßig ein- und ausatmen. Dabei fokussiert man sich halt immer mehr auf sich selbst. Aber mit der genauen Erklärung wird man bei den richtigen Meditationsprofi bessere Informationen finden. Auf jeden Fall kann ich sagen es ist anfangs gar nicht so einfach, weil es gar nicht so einfach ist, wenn man aus so einer hektischen Gedankenwelt kommt. 

Meditation – Bringt das was?

Aber nun zum meinem Kernpunkt, ob die Mediation etwas bringt. Dazu sollte man wohl erstmal klären, was man von der Mediation erwartet. Für mich ist es einfach ein herunterkommen und wieder seinen Fokus schärfen. Die Selbstfindung oder andere Dinge waren für mich nie ein Thema.

Daher habe ich in den Momenten begonnen zu meditieren, wenn ich leicht chaotisch wurde und von einer Sache zur nächsten Sprang. Daher einfach nur noch etwas tat um etwas zu tun oder auch einfach in einer Stresssituation war. Und genau in diesem Moment finde ich bringt Meditation wahre Wunder und wenn es auch nur eine Minute ist. Den man kommt in dem Moment dann sehr gut wieder runter. Kann danach sozusagen wieder von null starten. 

Und wie geht’s damit weiter

Mittlerweile hat sich die Mediation schon in dem Alltag integriert. Nicht mehr unbedingt täglich, aber immer wenn es die Situation nötig macht. Aber im Hinterkopf habe ich doch noch immer mich etwas tiefer einzuarbeiten, aber grade sind andere Themen wichtiger. Auf jeden Fall glaube ich mit Meditation bekommt man mehr zurück, als man an Zeit verliert und das ist doch mit das wichtigste.

Trete jetzt der Community von bei, die bereits Erfolg mit meinen Tipps und Inspirationen haben:

Erhalte kostenlose Tipps und Kurse direkt in dein Postfach.

Kostenlos für dich. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

2 Kommentare

  • ich teste auch mal die App. Ich kenne das Problem mit dem fehlenden Fokus nur zu gut. Zum Beispiel lese ich gerade Blogs, obwohl ich eigentlich eine Lernsession für das Fernstudium eigeplant habe ;)
  • :D naja, zumindest lernst du ja noch was auf den Blogs hoffentlich. Aber wenns eingeplant ist perfekt, einfach kurz runterkommen und dann los legen

Was denkst du?

Powered by Chimpify